mainbeautyteam

"rundum schön"

Permanent Make-up

Hier erhalten Sie einen kleinen Einblick in alles Wissenswertes rund um das Thema PMU.


Beratung und optimale Kundenbetreuung sind uns wichtig


daher vereinbaren Sie bitte ein Beratungsgespräch unter 0151 / 27 09 04 06

Wozu Permanent Make-up?


Es gibt die unterschiedlichsten Gründe warum man sich für ein Permanent Make-up entscheidet.


Sie möchten sich wohl in Ihrer Haut fühlen und Ihre natürlich Schönheit unterstreichen und hervorheben. Sie möchten schon morgens nach dem aufstehen jugendlich frisch aussehen. Sie möchten Sport treiben oder Schwimmen gehen und sich nicht über verlaufene Schminke ärgern. Sie möchten kleine Unregelmäßigkeiten mit einem dezentem Permanent Make-up raffiniert ausgleichen. Sie möchten Makel, die durch Folgen einer Erkrankung entstanden sind kaschieren. Sie möchten Ihrem Gesicht mehr Ausdruck verleihen und Ihrem eigenem Schönheitsideal entsprechen und sich dadurch selbstbewusster fühlen.

Was ist Ihnen wichtig?

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin, gemeinsam finden wir Ihr persönliches und individuelles Permanent Make-Up, auf Sie abgestimmt. Jedes Permanent Make-up ist ein Unikat, denn jeder Mensch und damit auch jedes Gesicht ist in seinem Ausdruck einzigartig.

Form & Farbe


Gemeinsam entscheiden wir, in welcher Form und Farbe Ihr Permanent Make-up zu Ihnen passt. Bitte beachten Sie das es direkt nach dem Pigmentieren zu einem Farbüberschuss unter der Haut kommt. Erst nach der Abheilphase ist die Farbentwicklung abgeschlossen, sodass der komplette Farbgrad sichtbar ist. 

Unser Pigmentiergerät von LaBina!

Mit diesem Hochwertigen deutschen Pigmentiergerät sind wir technisch und hygienisch auf dem neuesten Stand für Permanent Make-Up. Mit dem LaBina Sicherheitskonzept ist ein Höchstmaß an Sterilität gegeben.

Lippen

Augen

Augenbrauen

Ihr Gesundheitszustand vor der Behandlung


Grundsätzlich sollten Sie sich vor der Behandlung

gesund und fit fühlen.


Leiden Sie unter einer Infektionskrankheit wie zum Beispiel einem grippalen Infekt, Fieber, Herpes oder Gürtelrose, einer Hauterkrankung, Pilzinfektionen, Blutgerinnungsschwierigkeiten oder Bindehautentzündung sollte der Pigmentier-Termin verschoben werden.


Sind Allergien oder Überempfindlichkeiten bekannt setzen Sie uns bitte vor der Behandlung in Kenntnis.

Bei Schwangerschaft empfehlen wir die Geburt, sowie die Stillzeit abzuwarten, und erst anschließend einen Termin zu vereinbaren. Eine erhöhte Empfindlichkeit kann während der Periode auftreten, auch diese sollte zeitlich abgestimmt sein.


Wenn Sie unter einem Glaukom leiden und einen PMU-Lidstrich wünschen, lassen Sie sich bitte eine Bestätigung Ihres Augenarztes ausstellen, das dieser die Behandlung für unbedenklich einstuft.


Bei Kontaktlinsenträgern bitten wir an diesem Tag auf Ihre Kontaktlinsen zu verzichten, und zur Brille zu greifen.

Falls Sie künstliche Wimpern tragen und einen Lidstrich wünschen müssen diese vor dem Termin leider entfernt werden und die Heilungsphase vor dem wieder anbringen der künstlichen Wimpern abgewartet werden.


Sie sind Diabetiker oder Marcumar-Patient, dann informieren Sie uns bitte vor der Behandlung darüber. Hier kann es vereinzelt nach dem Pigmentieren zu kleinen Hämatomen (Blutergüssen) unter der Haut kommen, welche nach einigen Tagen von alleine wieder verschwinden.


Bei Personen mit akuten Herz-Kreislauf-Problemen, Hautkrebs, HIV und Hepatitis darf keine Pigmentierung vorgenommen werden.

Ablauf einer Behandlung nach ausführlicher Beratung

Pflege und Nachsorge Ihres Permanent Make-Up´s


Ein Permanent Make-up ist immer eine Verwundung der Haut. Behandeln Sie diese entsprechen sorgfältig und schonend, damit diese komplikationsfrei verheilen kann.


Bitte folgen Sie exakt unseren Pflegehinweisen:


Die Nachbehandlungscreme darf nur dünn mit den Q-Tip aufgetragen werden. Vor dem Auftragen die Pigmentierzone vorsichtig tupfend (nicht reiben!) mit einen feuchtem Wattepad reinigen. Verwenden Sie bei Herpesverdacht „Spirularin“ gemäß der beiliegenden Anwendungsbeschreibung. Verwenden Sie bitte keine anderen Heil- oder After Care Cremes. 

Diese können Infektionen oder andere Komplikationen hervorrufen. Verwenden Sie keine anderen Kosmetika während der Abheilphase. Augenlider werden nicht mit der Nachbehandlungscreme behandelt. Hier bitte ausschließlich reinigen.

Bei der Behandlung kann es zu leichten Schwellungen und Rötungen kommen, die auch bis zu einem Tag danach auftreten können.

Sie können die behandelte Region kühlen, allerdings nicht "nass"! Also keinen feuchten Waschlappen oder Eiswürfel verwenden. Bitte verwenden Sie ein Kühlpad und umwickeln Sie dieses mit einem sauberen fusselfreien Tuch.

Folgende weitere Tätigkeiten und Anwendungen sind während der Abheilphase zu vermeiden: Sport, Sauna, Schwimmen, Sonnenbank, Sonnenbaden, Staubputzen, scharfe Speisen, Kosmetika auftragen, Heilcremes verwenden, mit dem Finger oder Zunge die Wunde berühren (auch nicht wenn es durch die Heilung zu leichtem Juckreiz kommt).


Bei Fragen stehe ich natürlich gerne unter 0151 / 27 09 04 06 zur Verfügung.


Bitte vereinbaren Sie mit mir einen Kontrolltermin nach ca. 3-4 Wochen. Solange dauert die Verheilungsphase. Nach dieser Phase ist die Farbentwicklung abgeschlossen, sodass der komplette Farbgrad sichtbar ist. Bei Bedarf kann anschließend ein Nachbehandlungstermin vereinbart werden.

Haltbarkeit und Farbintensität


Je nach Hautbeschaffenheit ist das Permanent Make-up unterschiedlich lange haltbar. Obwohl "permanent" eigentlich unaufhörlich bedeutet, verblasst auch ein gutes PMU durch die Zellerneuerung der Haut nach einigen Jahren. Auch äußere Umwelteinflüsse wie Sonneneinstrahlung können zum verblassen führen. Daher empfehlen wir immer ein geeigneten UV-Schutz aufzutragen. Wenn Sie die Schönheit Ihres Permanent Make-up´s dauerhaft erhalten möchten ist eine Farbauffrischung nach ca. 3 - 5 Jahren zu Empfehlen.

Microblading Trend

Warum ich kein Microblading anbiete und zur

Permanent Make-up Härchenzeichnung rate:

Das Internet ist voll von tollen Microblading Foto´s. Bilder die direkt nach dem Blading geschossen wurden sehen toll aus.

Wie das Wort "Blading" schon sagt, wird mit einer "Klinge" die Haut angeschnitten und Farbe unter die Haut gebracht. Ich hatte den Microblading-Pen in der Hand, ich habe erfahren mit wie viel Druck die Haut verletzt wird. Sicherlich kann man eine tolle Härchenzeichnung mit diesem Pen erreichen. 

Allerdings zeigen Erfahrungen das die Haltbarkeit nur bei ca. 6 Monaten bis 1,5 Jahren liegt. Beim zweiten Termin müssen dann wieder die sehr feinen Linien getroffen werden um wieder so ein schönes Ergebnis zu erreichen. Daher rate ich zur Permanent Make-up Härchenzeichnung. Auch hier lassen sich schöne feine Augenbrauenhärchen pigmentieren. Schonender und mit einer längeren Haltbarkeit.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin, gemeinsam finden wir für Sie die beste Lösung

Ein kleiner Einblick in unser Permanent Make-up

Häufig gestellte Fragen :


„Wie lange hält ein Permanent-Make up?“

Je nach Hautbeschaffenheit ist das Permanent Make-up unterschiedlich lange haltbar. Obwohl "permanent" eigentlich unaufhörlich bedeutet, verblasst auch ein gutes PMU durch die Zellerneuerung der Haut nach einigen Jahren. Auch äußere Umwelteinflüsse wie Sonneneinstrahlung können zum Verblassen führen. Daher empfehlen wir immer einen geeigneten UV-Schutz aufzutragen. Wenn Sie die Schönheit Ihres Permanent Make-up´s dauerhaft erhalten möchten ist eine Farbauffrischung nach ca. 3 - 5 Jahren zu Empfehlen.

„Warum muss ein neues Permanen

„Warum muss ein neues Permanent Make-up Nachbehandelt werden?“

Im Unterschied zu Körpertattoos dringt die Nadel und somit auch die Pigmentierfarbe nicht so tief in die Haut ein. Deshalb spricht man bei einem echten Permanent Make-Up von einer Epidermis-Pigmentierung. Daher muss meist in der Regel nach einer ersten Pigmentierung ein Folgetermin vereinbart werden. Dieser ist natürlich im Preis enthalten. Wenn das PMU dann einmal richtig in der Haut eingelagert ist haben Sie je nach Hautbeschaffenheit 3-5 Jahre ein perfektes Permanent Make-up. Wenn Sie nach dieser Zeit das Bedürfnis haben Ihr PMU auffrischen zu lassen, ist dies meist nach einer weiteren Pigmentierung wieder schön frisch. -


„Wie lange dauert die Heilungsphase, und welche Begleiterscheinungen könnte es geben?“

Direkt nach der Pigmentierung könnte es zu Rötungen und leichten Schwellungen der pigmentierten Region kommen. Zudem kann es zu leichten Spannungsgefühlen und in den folgenden Tagen zu leichten Juckreiz kommen. Bitte beachten Sie unbedingt unsere Pflegehinweise! Bei der Vereinbarung eines Termins sollte dies Zeitlich an Ihren Tagesablauf bzw Wochenablauf abgestimmt sein. Also kein PMU-Termin direkt vor einer wichtigen Beruflichen Besprechung oder Familienfeier.


„Ohjeee das ist aber intensiv und dunkel, bleibt das so?“

Nein! Bitte beachten Sie dass es direkt nach dem Pigmentieren zu einem Farbüberschuss unter der Haut kommt. Erst nach der Abheilphase ist die Farbentwicklung abgeschlossen, sodass der komplette Farbgrad sichtbar ist. Direkt nach der Pigmentierung ist die Farbe sehr intensiv, besonders bei Lippenpigmentierung kann man auf keinen Fall von einem Endergebnis direkt nach der Behandlung ausgehen. Während der Heilungsphase bildet sich die erste Hautschicht über der Pigmentierung die die Farbe wie durch ein Milchglas blass erscheinen lässt. Man spricht hier von „Silberhaut“. Ist diese Heilungsphase abgeschlossen „schießt“ die Farbe nochmals ein und wird wieder intensiver. Also keine Sorge, sie haben keine Fehlentscheidung getroffen, Ihre Haut braucht einfach etwas Zeit zur Heilung. Geben Sie Ihr die Zeit.


„Und was ist wenn ich zucke, hab ich dann eine Linie quer über mein Gesicht?“

NEIN! Keine Angst, ein guter Pigmentierer hat sein PMU-Gerät und auch seinen Kunden immer unter Kontrolle. Wir gehen aufeinander ein, wir kommunizieren immer während der Pigmentierung. Eine professionelle Technik schließt das Risiko einer Fehlpigmentierung aus. Es wird nichts Pigmentiert was vorher nicht besprochen wurde. Auch während der Pigmentierung kontrollieren wir gemeinsam die Zwischenstände, es passiert nichts ohne Ihr Einverständnis.


„Werden meine Augenbrauenhärchen bei einem Augenbrauen-PMU komplett rasiert oder gezupft?“

NEIN ! Auf keinen Fall entfernen wir vorhandene Härchen! Bei einem Permanent Make-up möchten wir ergänzen und nicht ersetzen. Leider müssen wir die Aussage „oh cool, da muss ich ja dann nie wieder was an meinen Augenbrauen machen“ auch mit Nein beantworten. Natürlich können wir natürliche Härchen die außerhalb unserer gewollten und dann Pigmentierten Linie nicht daran hindern trotzdem zu wachsen. Das heißt wenn diese „aus der Reihe tanzen“ muss weiterhin gezupft werden. Auch wenn Sie graue Härchen bekommen, wäre ein Färben der grauen Härchen anzuraten.


„Tut das weh?“

Es wäre gelogen wenn wir sagen das Sie garnichts spüren wenn wir Pigmentieren. Aber um Ihnen die Angst zu nehmen, wir Behandeln die zu Pigmentierende Region mit einer Anästesiecreme um diese Schmerzunempfindlicher zu machen. Aber ein leichtes gribbeln bleibt trotzdem. Kein wirklicher Schmerz, nur ein leicht unangenehmes Gefühl. Aber es lohnt sich!